Mihambo Eltern

Mihambo Eltern – Malaika Mihambo hüpft weiter wie eine Stoffpuppe. Sie gewann ihre zweite Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften 2022 in Leichtathletik. Malaika Mihambo gehört zur Elitegruppe der deutschen Olympioniken im Leichtathletik-Sport.

Tokio Gold wird für die 27-Jährige nach den anstehenden EM- und WM-Turnieren 2021 der Austragungsort der Wahl sein. Nachdem sie sowohl 2019 als auch 2020 zur Sportlerin des Jahres gekürt wurde, wird sie nun mit dem

Mihambo Eltern
Mihambo Eltern

Olympiasieg für ihre Leistungen belohnt Goldmedaille. MANNHEIM24 hat die wichtigsten Informationen zu Malaika Mihambo für Sie zusammengestellt. Die gebürtige Heidelbergerin Malaika Mihambo wurde am 3. Februar 1994 geboren. Ihr Vater stammt aus Sansibar und ihre Mutter aus Deutschland.

Mihambo versuchte sich zum ersten Mal im Ballett, Judo und Turnen, als sie gerade einmal acht Jahre alt war. In Oftersheim wird sie seit ihrem 18. Lebensjahr von Ralf Weber trainiert. Weber hat Mihambo

Schritt für Schritt weiterentwickelt. Schon früh in ihrem Leben erzielte sie große Erfolge. Bei den B-Kampfrichtermeisterschaften 2010 sprang sie erstmals über sechs Meter. In Sindelfingen, ihrer Heimatstadt in Heidelberg, wird sie zur Deutschen Hallen-Jugendmeisterin 2012 gekrönt.

Die LG Kurpfalz oder der TSV Oftersheim sind dein Verein. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Malaika Mihambo für die WM 2013 in Russland nominiert wurde, wo sie am Ende einen beeindruckenden achten Platz belegte.

Als Ergebnis wird sie zur Gewinnerin des Jugend-Leichtathletik-Preises 2013 ernannt. Mihambo gewann 2014 Bronze bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm mit einer Weite von 6,60 Metern. Ihre erste Medaille verpasst sie bei der anschließenden EM in Zürich nur knapp.

Mihambo Eltern
Mihambo Eltern

Diese Dame, Malaika Mihambo, ist ein wahres Multitalent. Ihr Vater stammt aus Sansibar, ihre Mutter aus Deutschland, und sie begann ihre sportliche Karriere im zarten Alter von acht Jahren. Zuvor sammelte sie bereits Erfahrungen in den

Disziplinen Ballett, Turnen und Judo. Ralf Weber trainiert sie, seit sie acht Jahre alt ist. Der Beginn einer langen und schwierigen Karriere. Eine Medaille bei den Olympischen Sommerspielen 2016 war für sie mit dem vierten Platz knapp außer Reichweite. Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften

2016 holte sie jedoch die Bronzemedaille. Sie belegte 2018 den fünften Platz in der Gesamtwertung und wurde zur Europameisterin 2018 gekrönt.

In diesem Jahr gewann Mihambo die IAAF Diamond League und setzte sein Streben nach den Weltmeisterschaften fort. Im vergangenen Jahr holte sie Gold bei den Junioren-Europameisterschaften in Rieti sowie bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend.

So nahm sie als neuestes Mitglied des Teams an den Weltmeisterschaften 2013 in Moskau teil, wo sie den 18. Platz belegte. Im Jahr darauf wurde sie zur Jugend-Leichtathletin des Jahres 2013 gekürt.

Bei den Europameisterschaften 2014 in Zürich verpasste sie knapp den ersten Platz und belegte den vierten Platz.

2015 gewann sie sowohl die Deutsche U23-Meisterschaft als auch die U23-Europameisterschaft. Mihambo wurde Fünfter bei der Weltmeisterschaft in Peking.

Mihambo Eltern
Mihambo Eltern

Im Jahr darauf wurde sie Deutsche Meisterin und gewann die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften. Als sie in diesem Jahr zu den Olympischen Spielen in Rio ging, wurde sie im Teilnehmerfeld Vierte.

2017 wurde sie Deutsche Meisterin, belegte den ersten Platz bei den Deutschen Hallenmeisterschaften und gewann 2018 die Goldmedaille bei den Europameisterschaften in Berlin.

2019 war ihr drittes Jahr in Folge als deutsche Hallenmeisterin, als sie zur Meisterin der deutschen Hallenmeisterschaften gekrönt wurde. Im selben Jahr trat sie als Sprinterin an und wurde Dritte im 100-Meter-Lauf bei den Deutschen Meisterschaften.

Mihambo gewann die Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften 2019 in Doha mit einer persönlichen Bestleistung von 7,30 Metern. Im selben Jahr wurde ihr erstmals die Auszeichnung „Sportlerin des Jahres“ verliehen.

Damals galt sie als Spitzenreiterin für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Zwar verzögerten sich die Spiele wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr: Mihambo konnte jedoch auch 2021 seinem Fan-Lieblingsstatus gerecht werden.

Die erste deutsche Goldmedaille für Deutschland im Weitsprung nach 21 Jahren gewann Heike Drechsler in Sydney mit exakt 7 Metern.

Ein Triumph, der ihr auch 2021 und zum dritten Mal in Folge den Titel „Sportlerin des Jahres“ einbrachte. Im Jahr 2015 wird Malaika Mihambo weitere Ehrungen erringen, wie zum Beispiel die Auszeichnung als

Deutsche U23-Meisterin und U23-Europameisterin. Malaika Mihambo gewinnt trotz Patella-Sehnenentzündung und übereilter Vorbereitung ihre erste Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften 2016 in Kassel.

Mihambo Eltern

Doch damit nicht genug: Bronze bei der EM 2016 ging an sie in Amsterdam. In diesem Jahr gibt die Heidelbergerin ihr Olympia-Debüt. Mit einer Körpergröße von 6,95 Metern ist es ein respektabler vierter Platz in Rio de Janeiro. „

Ich war damals schon in einem Glückszustand. „Der Stress war weg und ich konnte mich darauf konzentrieren, meine persönliche Bestleistung abzuliefern“, sagt Mihambo nur wenige Wochen nach seinem Gewinn der Olympia-Goldmedaille im Interview mit MANNHEIM24.

You May Also Like

Sara Däbritz Eltern

Sara Däbritz Eltern – Bereits mit 15 Jahren wurde Sara Däbritz in die Jugendauswahl des DFB berufen; inzwischen…

Jeffrey Epstein Eltern

Jeffrey Epstein Eltern – Jeffrey Edward Epstein war ein verurteilter Sexualstraftäter aus den Vereinigten Staaten, der zuvor im…

Laura Marie Geissler Eltern

Laura Marie Geissler Eltern – Motorsport-Pilotin Laura-Marie Geissler startet derzeit in der GT4 Porsche Sprint Challenge Central Europe.…